Die Triennale in Monheim beeindruckt durch Besonderheiten. Die Überwindung künstlicher Genregrenzen, die Förderung von Individualität, Spontaneität und Community bilden den Kern dieses besonderen Festivals.

Bei der Triennale in Monheim realisierten im vergangenen Juni 16 internationale Künstlerpersönlichkeiten exklusive "Signature - Projekte". Die facettenreiche Vokalistin Sofia Jernberg öffnete z.B. mit ihrem Projekt "Hymns & Laments" einen Raum, in dem sich die unermessliche Vielfalt der menschlichen Stimme voll entfalten konnte. Dafür brachte sie u.a. den Trompeter Peter Evans und die Cellistin Okkyung Lee mit nach Monheim. Neben den Signature-Konzerten schaffte das Festival aber auch Orte, an denen viele der insgesamt über 100 Artists spontan neue musikalische Begegnungen erforschten.

Eine Sendung von Ilka Geyer.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Jazz", 16.08.2022, 23:30 Uhr.