Konzerte und Produktionen u.a. mit: “The Mallet-Man’s Hammering”: Gary Burton & hr-Bigband, cond. & arr. by Jim McNeely, Orangerie Darmstadt, Mai 2013, Teil 1

Am Mikrofon: Matthias Spindler

Er gehört heute zu den “High Priests” der Jazz-Szene. Aber  schon damals, als der 17-jährige Gary Burton die Szene betrat, veränderte er mit (s)einem Schlag die Welt des Vibraphon-Spiels für immer: Burton entdeckte das harmonische Potenzial der Metallstäbe, die bis dahin nur melodisch und perkussiv genutzt wurden. Er bearbeitete sie nunmehr mit vier Schlegeln – anstatt mit nur zweien wie bis dahin üblich. Burton ist auch ein Hohepriester der Jazz-Vermittlung. Als Lehrender an der Berklee School of Music in Boston, der Kaderschmiede des Jazz schlechthin, hat er immer wieder neue Talente gefördert und mitunter in seinen eigenen Bands präsentiert.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found hr-Bigband 24.05.20

Gary Burton
Ende des Audiobeitrags

Eine unüberschaubare Zahl an Platten unter eigenem Namen und eine ganze Schaufel voller Auszeichnungen und Grammies sind die Ausbeute eines erfüllten Künstler-Lebens. Für Gary Burtons 70. Lebensjahr (das war schon 2013) hatte die hr-Bigband dem anscheinend ewig jugendlich wirkenden Filigran-Klöppeler ein Programm geschenkt, das Jim McNeely eigens für diesen Anlass geschrieben hat.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit