Die hier ursprünglich für heute vorgesehene Live-Übertragung des Konzert-Projekts der hr-Bigband “A Night At The Village Vanguard“ fällt leider aus. Dick Oatts & Gary Smulyan wollten mit der hr-Bigband unter der Leitung von Jim McNeely den hr-Sendesaal in einen New Yorker Jazzclub verwandeln, aber die Verhältnisse lassen es nicht zu. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat der Hessische Rundfunk vorsorglich alle Konzerte der hr-Bigband bis auf weiteres abgesagt. Damit folgt der hr dem Erlass des Hessischen Sozialministeriums.

Aus Gary und Dick wird deshalb Thad, aber Jim bleibt Jim: Ein Konzert-Programm von Jim McNeely mit der hr-Bigband. Gary Smulyan und Dick Oatts werden thematisch durch Thad Jones ersetzt, musikalisch ein enger Verwandter. Und die Wahlverwandtschaften gehen noch weiter.

Jim McNeely, der Chefdirigent der hr-Bigband, war Ende der 70er-Jahre selbst Pianist in der legendären Thad Jones / Mel Lewis Big Band. Als Thad Jones nach Dänemark übersiedelte, führte Mel Lewis die Band allein weiter. Seit Lewis‘ Tod firmiert sie unter dem Namen “Vanguard Jazz Orchestra“ (VJO). Als “Composer in Residence“ dieses VJO hat Jim McNeely drei Grammy-Nominierungen erhalten. Dass McNeely damit mehr als nur die nötige “street credibility“ besitzt, um mit der hr-Bigband die Kompositionen und  Originalcharts von Thad Jones richtig brennen und dampfen zu lassen, das hat er an den beiden Konzertabenden im Januar 2012 im Frankfurter Musiklokal Südbahnhof eindrucksvoll belegt.       

Allerdings ist das Ganze kein Live-Geschehen, sondern es kommt von der Konserve. Das kann man bedauern - tun auch wir - aber die Konserve hat an dieser Stelle gegenüber dem Live-Geschehen einen wesentlichen Vorzug: Sie ist im Moment (vielleicht weniger verlockend, aber) noch immer die klügere Variante.

Danke für Ihr Verständnis

Um in Erinnerung zu behalten, was die Corona-Pandemie im Moment so alles wegputzt, bleibt hier aufgelistet, was ursprünglich geplant (und fast bis zur Auslieferung gereift) war:

“A Night At The Village Vanguard“ - Dick Oatts & Gary Smulyan & hr-Bigband, cond. by Jim McNeely

Live-Übertragung eines Konzerts der hr-Bigband mit den beiden New Yorker Saxophonisten Dick Oatts und Gary Smulyan, bei dem der Ort des Geschehens, der hr-Sendesaal, zum New Yorker “Village Vanguard“ umgebaut wird – zumindest musikalisch.

Gary Smulyan

Wenn New York das Mekka des Jazz ist, dann ist das “Village Vanguard“ die Kaba. In der Hausnummer 178 der Seventh Avenue in Manhattan ist schon so manches Kapitel der Jazz-Geschichte geschrieben worden. Seit Jahrzehnten kommt es in diesem legendären Jazz-Club an jedem Montagabend zu einer Großversammlung (lediglich Covid-19 hat diese Tradition jetzt zerstört): Das “Vanguard Jazz Orchestra“ spielt dann in wechselnden Besetzungen die Stücke seiner bedeutenden Orchesterleiter, von Thad Jones, Mel Lewis, Bob Brookmeyer bis zu Jim McNeely.

Es ist zugegeben ein kühne Idee, die klassisch-konzertant kühle Atmosphäre und großzügige Weite des hr-Sendesaals in einen kochenden Jazz-Club vom Kaliber eines “Village Vanguard“ verwandeln zu wollen (das ist das erklärte Ziel dieser Veranstaltung), aber neben den baulichen Gegebenheiten bleiben vor allem die musikalischen Intensitäten die wohl entscheidende Dimension dafür, wie das Bühnen-Geschehen einschlägt.

Die Musik des “Vanguard Jazz Orchestra“ ist in aller Regel aufgeklärter Straight-Ahead-Hard-Bop, bei dem auch die Gläser auf dem Tisch vibrieren. Auch in diesem Segment ist die hr-Bigband gut aufgestellt. Trotz ihrer versierten Solisten werden zur Intensitäts-Steigerung und für die Authentifizierung der New Yorker Printmarks auch die beiden Saxophonisten Dick Oatts und Gary Smulyan, zwei der herausragenden und stilbildenden Solisten des Vanguard Jazz Orchestra, dazukommen.

Schon die Anlage dieser Versuchsanordnung riecht mächtig nach einem Kräftemessen mit den Solisten der hr-Bigband. Dass Smulyan auf dem Baritonsaxophon so schnell nichts vorzumachen ist, weiß jeder, der ihn schon einmal live erlebt hat. Noch dürfen wir von solchen „Wagenrennen der Gladiatoren“ träumen, die letzte Entscheidung liegt aber beim Ober-Spielleiter Covid-19.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit