Heute mit: Dave Brubeck Time Signatures: A Career Retrospective (4-CD-Box-Set) | Columbia Legacy 495201 2

Es gibt beim Pianisten Dave Brubeck und seinem Quartett ein Leben vor dem Welt-Hit “Take Five“. Der wird fast immer Brubeck assoziiert. Das ist nicht ganz falsch. Das Quartett von Dave Brubeck hat ihn in die Umlaufbahn geschossen. Aber der berühmte „Fünfer“ stammt nicht von ihm, sondern von seinem einzigartig fistelnden Altsaxophonisten Paul Desmond: Brubecks Alter Ego, mit dem er schon vor dem gemeinsamen Welt-Erfolg kontinuierlich zusammengearbeitet hat.

Wie Desmond war auch Brubeck ein Einzelgänger, ein Individualist, der seinem eigenen unkonventionellen Weg folgte. Und selbst das, was dann zum Ohrwurm wurde, basiert auf einer Besonderheit, einem 5/4-Takt. Der war damals alles andere als üblich im Jazz. Der Weg zum Fünfer führt im Dave Brubeck Quartet in den 50er-Jahren über einige bemerkenswerte „Vierer“. Die gibt’s in dieser Ausgabe von hr2 Jazz Classics.

Musik: Matthias Spindler | Moderation: Jesko von Schwichow

****************

Recording-Sessions, die die Welt, mindestens die Jazz-Welt, bewegt haben und noch immer bewegen. Die Sendung Jazz Classics präsentiert unvergessene Meilensteine der Musik-Geschichte. Und wenn sie schon vergessen sind, dann sorgen wir für deren Reanimation. Ab und an drücken wir also die Refresh-Taste.

Dabei liefert die Sendung Jazz Classics auch den Kontext: Geschichten über die agierenden Musiker*Innen, die Entstehungsbedingungen der Produktion und welchen Stellenwert diese im Laufe der Karriere der Künstler*Innen hatte. Hier und da ein bisschen Rezeptionshistorie war noch nie verkehrt, um Musik, die man hört, auch zu begreifen. Jazz ist mehr als nur eine klingende Tapete.

Sendung: hr2-kultur, "Jazz Classics", 18.09.2020, 22:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit