Heute mit: Mel Thormé: The Mel Tormé Collection 1944-1985 (4-CD-Set) | Rhino Records R2 71589

Am Gesang von Mel Thormé – ein Multi-Talent, das auch als Schauspieler, TV-Entertainer, Autor, Arrangeur, Komponist und Produzent erfolgreich war – haben sich immer wieder Diskussionen entzündet. Tormé war ausgestattet mit einer hohen Tenor-Stimme von einer Weichheit, der alles Kantig-Raue abging - wie geschaffen für die sanften Schuse-Songs eines Crooners.

"The Velvet Fog" nannte man ihn wegen seiner samtenen Stimme. Trotz oder gerade wegen seiner Eigenheiten: Mel Thormé war mit seiner luftigen Intonation ein vokaler Repräsentant des Westcoast Jazz. Häufig kooperierte er mit dem Arrangeur Marty Paich. Natürlich fehlt in dieser "Foggy Day"-Ausgabe der Jazz Classics auch nicht "Lulu's Back In Town", einer der großen Hits von Thormé.

Musik: Matthias Spindler | Moderation: Karmen Mikovic

****************

Recording-Sessions, die die Welt, mindestens die Jazz-Welt, bewegt haben und noch immer bewegen. Die Sendung Jazz Classics präsentiert unvergessene Meilensteine der Musik-Geschichte. Und wenn sie schon vergessen sind, dann sorgen wir für deren Reanimation. Ab und an drücken wir also die Refresh-Taste.

Dabei liefert die Sendung Jazz Classics auch den Kontext: Geschichten über die agierenden Musiker*Innen, die Entstehungsbedingungen der Produktion und welchen Stellenwert diese im Laufe der Karriere der Künstler*Innen hatte. Hier und da ein bisschen Rezeptionshistorie war noch nie verkehrt, um Musik, die man hört, auch zu begreifen. Jazz ist mehr als nur eine klingende Tapete.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit