Heute mit: Martial Solal: The Complete Vogue Recordings, Vol. 2, BMG 74321409332 | Sidney Bechet / Martial Solal Quartet: Complete Recordings, Essential Jazz Classics EJC55457 | Django Reinhardt: The Last Studio Sessions, Essential Jazz Classics EJC55576 |

Der Pianist Martial Solal gilt nicht umsonst als eine Art Vaterfigur des französischen Jazz. Der in Algerien geborene Pianist vereinigt fast alles in seinem Spiel: lyrische Subtilität, wuchtigen Akkorddonner, gestalterische Sensibilität, technisch schier unbegrenzte Geläufigkeit und hintergründigen Witz. Ein Mann von atemraubender Virtuosität und einer Aufgeschlossenheit gegenüber der Moderne, wie ihn knietief in der Tradition geschulte Pianisten eher selten mitbringen – Aufgeschlossenheit jedenfalls gegenüber dem, was damals als modern galt. Diese Jazz-Classics-Ausgabe konzentriert sich auf die Frühzeit von Martial Solals Karriere, die 50er-Jahre – und auch darauf, wie sich der Modernist Solal mit den Traditionalisten Django Reinhardt und Sidney Bechet geschlagen bzw. verstanden hat. 

Musik: Matthias Spindler | Moderation: Karmen Mikovic

****************

Recording-Sessions, die die Welt, mindestens die Jazz-Welt, bewegt haben und noch immer bewegen. Die Sendung Jazz Classics präsentiert unvergessene Meilensteine der Musik-Geschichte. Und wenn sie schon vergessen sind, dann sorgen wir für deren Reanimation. Ab und an drücken wir also die Refresh-Taste.

Dabei liefert die Sendung Jazz Classics auch den Kontext: Geschichten über die agierenden Musiker*Innen, die Entstehungsbedingungen der Produktion und welchen Stellenwert diese im Laufe der Karriere der Künstler*Innen hatte. Hier und da ein bisschen Rezeptionshistorie war noch nie verkehrt, um Musik, die man hört, auch zu begreifen. Jazz ist mehr als nur eine klingende Tapete.

Sendung: hr2-kultur, "Jazz Classics", 06.11.2020, 22:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit