Die innere Flamme - der Saxofonist Johannes Enders

Am Mikrofon: Sarah Seidel

"Jeder von uns trägt den Funken der Schöpfung in sich und das ist es, worum es im Leben geht: Die innere Flamme am Brennen zu halten«, sagt Saxofonist Johannes Enders über sich und die Mitmusiker seines Quartetts. Er ist ein Global Player aus dem süddeutschen Weilheim, Erfinder des Elektro-Jazz-Projekts »Enders Room«, Professor für Jazz-Saxofon in Leipzig und ein gefragter Sideman. Ob im »Tied & Tickled Trio« oder im »European Quartet« von Schlagzeuger-Legende Billy Hart - er bringt eine stilistische Offenheit mit, die ihn in jedem Kontext zu einem Joker macht. Ein Musiker mit großem Sound, verwurzelt in der Jazztradition, aber völlig offen für alles Neue. Sein Vorsatz: "Die Jazztradition ins Jetzt zu bringen. Zu spüren, was jetzt vibriert, in dieser Zeit. Wir wollen alle Facetten der menschlichen Emotionen abbilden“.

Sendung: hr2-kultur, "Jazzfacts", 01.06.2022, 22:30 Uhr