Wiederentdeckt und neu gehört – Jazz in Polen

Am Mikrofon: Wolf Kampmann

Polen gehört nicht erst seit heute zu den Ländern mit starken Jazz-Identität in Europa, sondern schon seit fast einhundert Jahren. Die in den 1960er Jahren begründete Reihe „Polish Jazz“ ist heute eine der langjährigsten Jazzplattenreihen der Welt, denn nach einer Unterbrechung durch die Wende wird sie in unserem Nachbarland inzwischen von einer großen internationalen Plattenfirma fortgesetzt. Neben bisher in Deutschland nicht erhältlichen Wiederauflagen polnischer Jazz-Pioniere wie Tomasz Stanko, Michaeł Urbaniak und Zbigniew Namysłowski werden in der Reihe auch neue Exponenten des polnischen Jazz vorgestellt. Und in einer Edition des SWR kann man auch den Geiger Zbigniew Seifert wiederentdecken, unter anderem im Duo mit Albert Mangelsdorff.

Sendung: hr2-kultur, "Jazzfacts", 14.04.2021, 22:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit