Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kabarettist Florian Schröder tritt auf Querdenken-Demo auf

Florian Schroeder präsentiert: Die „hr1-Satire Lounge“

Der Kabarettist Florian Schröder ist am Wochenende in Suttgart auf einer Anti-Corona-Demo aufgetreten.

Wusste man nicht, wer sie sind?

Florian Schröder: Man wusste sehr gut, wer ich bin. Man hatte eine Nummer von mir im NDR Fernsehen gesehen. Und innerhalb dieses Programms gibt es einen Text, wo ich ein Verschwörungsideologen spiele, immer scharf an der Grenze zwischen Fakten und Fiktion, zwischen Wahrheit und Wahnsinn. Und es gibt eine klare satirische Auflösung.

Aber die will man vielleicht nicht unbedingt sehen, wenn man selbst in der Tendenz ist, ein Verschwörungsideologe zu sein. So haben die das ernst genommen. Und man hat mich als den "Bekehrten" eingeladen.

Glauben Sie, dass Sie einige überzeugt haben?

Florian Schröder: Mir reicht es schon, wenn ich Menschen irritiert oder angeregt habe oder sie Dinge aus einer anderen Perspektive sehen. Das ist schon sehr viel, was ich erreicht habe, wenn das der Fall ist.

Wenn es dann auch noch welche gibt, die sagen: Hey, eigentlich fand ich das ganz geil zu glauben, dass Bill Gates alle zwangs-chippen will. Und eigentlich habe ich auch geglaubt 5G ist schuld an Corona und an der Menschen-Verdummung und jetzt sehe ich es anders. Wenn es so wäre, dann wäre das natürlich ein Traum. Aber es wäre auch Anmaßung, das zu erwarten oder zu wollen.

Wie war es, als Sie von der Bühne kamen?

Florian Schröder: Man hat mich gehen lassen. Also die Veranstalter haben mir nachgeguckt, haben mich irritiert angeguckt, zum Teil auch mit bösen Blicken, zum Teil ein bisschen enttäuscht, zum Teil so ein bisschen wie Lehrer den Schüler strafen wollen, der sich jetzt schon wieder daneben benommen hat, obwohl er schon zum dritten Mal die Hausordnung abgeschrieben hat.

Also, es war so bisschen so eine Mischung aus Enttäuschung, vielleicht auch bisschen Wut, ein bisschen Fassungslosigkeit. Woher die Enttäuschung kam, weiß ich nicht. Ich fand mich nicht so schlecht.

Die Fragen stellte Alf Haubitz.

Sendung: hr2-kultur, Kulturcafé, 10.8.20, 17:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit