Kirschgarten am Staatstheater Kassel

Der Konflikt wird an diesem herrlichen Tag nicht zum Thema gemacht: Ignoranten und Nostalgiker gegen Realisten und Mutige. Anton Tchechows kritische Komödie über einen schnöden Obsthain birgt Stoff für Assoziationen. Mit viel Gefühl gelingt es Regisseur Jan Friedrich, das Verdrängen vom drohenden Verlust des alten Landguts Richtung aktuelles Geschehen zu drehen - eine Inszenierung, die das Publikum polarisiert. Unser Kritiker ist überzeugt, weil sie radikal und anspielungsreich daherkommt.