Es ist seit vielen Jahren Tradition: Im Advent stimmen wir Sie wieder mit internationaler Musik auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Mit 14 Konzerten aus 11 Ländern erwarten Sie die unterschiedlichsten Stilrichtungen: von Alter Musik über Barock, Klassik und Romantik bis zu Jazz und Folklore. Wie vielfältig die Musik zu Weihnachten klingt, können Sie im Stundentakt hören, dabei reisen wir von Helsinki und Tallinn über Athen und Sofia bis nach Vancouver und machen dabei viermal Station in Deutschland: Konzerte aus Leipzig, Nürnberg, Berlin und Stuttgart sind auch dabei.

Leipzig

Sarah Christ, Harfe
Thomas Lennartz, Orgel
MDR-Sinfonieorchester
MDR-Rundfunkchor
Leitung: Philipp Ahmann

Rheinberger: Wie lieblich sind deine Wohnungen op. 35
Britten: A Ceremony of Carols op. 28
Saint-Saëns: Ave Maria op. 145
Vaughan Williams: Fantasia on Christmas Carols
Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

(Aufnahme vom 9. Dezember aus dem Paulinum)

Es muss nicht immer Bach sein: Auch Camille Saint-Saëns hat ein Weihnachtsoratorium komponiert und wartet darin mit inniger Stimmung und wunderbarer Musik auf. 1858 schrieb er als junger Organist in Paris sein "Oratorio de Noël", das barocke Vorbild Bachs spürbar in den Ohren. Dennoch ist der Ton, den er anschlägt, unverkennbar seiner Zeit verpflichtet: französisch-romantisch, pastoral und ergreifend.
In diesem Adventskonzert von MDR-Rundfunkchor und MDR-Sinfonieorchester reichen sich England und Frankreich musikalisch die Hand, denn die reiche englische Chortradition hat der Weihnachtszeit ebenfalls ihren besonderen Klang verliehen, wie in Brittens "Ceremony of Carols" deutlich zu vernehmen ist.

Sendung: hr2-kultur, "Alte und neue Weihnachtsmusik", 19.12.2021, 10:00 Uhr