Im Januar 2013 spielte das hr-Sinfonieorchester ein mitreißendes Programm. Es begann mexikanisch und endete auch - völlig unerwartet - mexikanisch. Von Coplands "El Salón México" bis zur 6. Sinfonie Schostakowitschs reichte das geplante Programm. Als Orchesterzugabe präsentierte der mexikanische Dirigent Carlos Miguel Prieto zu später Stunde Moncayos "Huapango".

Fazıl Say, Klavier
Leitung: Carlos Miguel Prieto

Copland: El Salón México
Ravel: Klavierkonzert G-Dur
Gershwin: Rhapsody in Blue
Say: Improvisation über "Summertime" von George Gershwin
Say: Improvisation über N. Paganini, Caprice Nr. 24
Schostakowitsch: 6. Sinfonie h-Moll op. 54
Moncayo: Huapango

(Aufnahmen vom 17. und 18. Januar 2013 aus dem Großen Saal)

Der türkische Pianist und Komponist Fazıl Say, damals "Artist in Residence" des hr-Sinfonieorchesters, spielte gleich zwei Klavierwerke, die Klassik und Jazz miteinander verbinden: Ravels Klavierkonzert in G-Dur und Gershwins "Rhapsody in Blue".

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 16.03.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit