Die deutsch-japanische Pianistin Alice Sara Ott präsentiert das Klavierkonzert des Norwegers Edvard Grieg - ein Meisterwerk der romantischen Konzertliteratur voll nordischer Klangfarben und kühner harmonischer Ideen.

Alice Sara Ott, Klavier
Leitung: Andrés Orozco-Estrada

Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16
Mendelssohn: 3. Sinfonie a-Moll op. 36 "Schottische"

(Aufnahme vom 9. Dezember aus dem hr-Sendesaal)

Gabrieli: Canzon Nr. 28
Corelli: Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 8 "Weihnachtskonzert"
Mendelssohn: 4. Sinfonie A-Dur op. 90 "Italienische"

(Aufnahme vom 10. Dezember aus dem hr-Sendesaal)

Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada leitet das hr-Sinfonieorchester erstmals in Mendelssohn-Sinfonien. 1829 hatte der junge Mendelssohn Schottland besucht und aus den nebeligen Moorlandschaften die Inspiration für seine 3. Sinfonie gezogen. Musik so recht für den Dezember: dunkel, verhangen und zutiefst poetisch.
Im darauffolgenden Jahre unternahm Mendelssohn eine zweijährige Bildungsreise nach Italien. Die dann entstandene 4. Sinfonie, die "Italienische", bezeichnet man gerne als unkompliziertes Kind aus dem sonnigen Süden, voller Heiterkeit, Grazie und Unbeschwertheit – ein Ausbund italienischer Mentalität.

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 11.12.2020, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit