Mozart in Mailand: So überschreibt Fabio Biondi ein Programm, in dem frühe Mozart-Sinfonien aus der Zeit um 1770 einer Auswahl jener Werke gegenübergestellt werden, die der 14-jährige Mozart auf seinen Italien-Reisen kennengelernt haben könnte.

Nicolas Cock-Vassiliou, Oboe
Violine und Leitung: Fabio Biondi

Mozart: Sinfonie D-Dur KV 84
Monza: Ouvertüre zur Oper "Temistocle"
Sammartini: Oboenkonzert D-Dur
Mozart: Sinfonie G-Dur KV 74
Scaccia: Violinkonzert Es-Dur
Brioschi: Sinfonia D-Dur
Mozart: Sinfonie F-Dur KV 112

(Aufnahme vom 10. Juni aus dem hr-Sendesaal)

Italienischer Stil trifft da auf erste Anklänge des "Sturm und Drang", eine packende Kombination – so ganz nach dem Geschmack von Fabio Biondi, dem Orchesterleiter aus Sizilien, der, so beschreibt es die Süddeutsche Zeitung, einfach ein "glühender Musiker" ist.

Anschlussprogramm:
Bruckner: 9. Sinfonie d-Moll (Paavo Järvi)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 11.06.2021, 20:04 Uhr.