Bei den 40. Traunsteiner Sommerkonzerten wird der Eröffnungsabend vom Notos-Quartett gestaltet: ein junges Kammermusik-Ensemble, das den griechisch-mythologischen Gott des Südwinds als Namensgeber gewählt hat.

Notos-Quartett

Mahler: Klavierquartettsatz a-Moll
Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478
Walton: Klavierquartett d-Moll

(Aufnahme vom 1. September 2020 aus dem Kulturforum Klosterkirche)

Wolfgang Amadeus Mozart, Gustav Mahler und William Walton: Vom 18. bis zum 20. Jahrhundert reicht das Programm des Notos-Quartetts im oberbayerischen Traunstein. England war in diesem Jahr Themenschwerpunkt des Festivals. Und so bewies das seit seiner Entstehung vor dreizehn Jahren mit etlichen Preisen ausgezeichnete Ensemble sein Können auch mit einem Werk, das William Walton im Alter von 16 Jahren geschrieben hat.

Anschließend, etwa ab 21:20 Uhr:
Boyce: Sinfonie B-Dur op. 2 Nr. 7 (Academy of Ancient Music / Christopher Hogwood)
Chopin: 3. Klaviersonate h-Moll op. 58 (Yundi Li)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 24.01.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit