Auf halbem Weg zwischen Prag und Ostrava liegt die Gemeinde Litomyšl, der Geburtsort von Bedrich Smetana. Jedes Jahr im Sommer feiert Litomyšl seinen berühmtesten Sohn, der zugleich die klassische tschechische Musik mitbegründet hat.

Martinů Voices
Leitung; Lukáš Vasilek

Jakub Fišer, Violine
Jiří Pinkas, Viola
Lukáš Polák, Violoncello

Allegri: Miserere
Britten: Te Deum C-Dur
Bach: Adagio aus der 3. Sonate für Violine solo BWV 1005
Jiří Gemrot (*1957): No Promises (UA)
Tippett: Five Negro Spirituals
Julian Bond (*1970): Ye Shall Have a Song

(Aufnahme vom 5. Juli 2020 aus der Piaristenkirche in Litomyšl)

Im Mittelpunkt des Festivals steht Vokalmusik, allem voran Opern, aber auch Lieder und Chormusik. Der Kammerchor "Martinů Voices" besteht aus einem Dutzend professioneller Sängerinnen und Sänger. Im Mittelpunkt seines Programms steht der suggestive, zwanzigminütige Zyklus "No Promises" für Chor und Streichtrio des tschechischen Komponisten Jiří Gemrot. Die "Martinů Voices" haben ihn in Litomyšl uraufgeführt.

Anschließend, ab ca. 21:20 Uhr:
Debussy: Petite Suite (Orchestre de Chambre de Paris / Thomas Zehetmair)
Fauré: Klaviertrio d-Moll op. 120 (Trio Karénine)
Schumann: 1. Sinfonie B-Dur op. 38 "Frühlingssinfonie" (Chamber Orchestra of Europe / Nikolaus Harnoncourt)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 25.01.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit