Hierzulande ist er seit Jahren der bekannteste Musiker aus der Türkei: der Pianist und Komponist Fazil Say, der seine ästhetischen Aktivitäten auch als Brückenbau zwischen Orient und Okzident versteht und der mit Wort und Tat Stellung bezieht zu brisanten gesellschaftlichen Debatten.

Fazil Say (*1970):
"Hezarfen" op. 39 (2011/12). Konzert für Ney und extra großes Orchester
Burcu Karadağ, Ney
Aykut Köserli, Küdüm
Fazil Say, Klavier
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Howard Griffiths
(Aufnahme vom 10. November 2012 aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt)

"Universe" - 3. Sinfonie op. 43 (2012) für Orchester
Carolina Eyck, Theremin
Fazil Say, Klavier
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Howard Griffiths
(Aufnahme vom 10. November 2012 aus dem hr-Sendesaal, Frankfurt)

"Gezi Park 1" op. 48 (2013). Konzert für zwei Klaviere und Orchester
Ferhan Önder und Ferzan Önder, Klaviere
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Markus Poschner
(Aufnahme vom 29. Mai 2016 aus der Berliner Philharmonie durch Deutschlandfunk Kultur)

Eine Plastik-Melodica ist das erste Instrument, das der 1970 in Ankara geborene Fazil Say als Zweijähriger ausprobiert. Ein Jahr später hat er seinen ersten Klavierunterricht und als Siebenjähriger gibt er sein erstes öffentliches Konzert - auch mit eigenen Stücken. Er studiert Klavier und Komposition in Ankara, später in Düsseldorf, lebt in den Neunzigern einige Jahre in Berlin und dann in New York. 2002 lässt sich Say, der als Pianist weltweit mit namhaften Orchestern auftritt, in Istanbul nieder und wendet sich verstärkt der eigenen Musik zu. Zahlreiche Kompositionen greifen Sujets seiner Heimat auf, zeichnen effektvolle Stimmungsbilder oder thematisieren gesellschaftliche Situationen in der Türkei. So in dem Doppelklavierkonzert "Gezi Park I", das die Proteste der Bürger gegen die Abholzung des Istanbuler Stadtparks (Mai 2013) und die vehemente Niederschlagung der Demonstrationen durch Politik und Polizei in Klängen festzuhalten sucht.

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 28.01.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit