Fjodor Dostojewski gilt als einer der herausragenden Psychologen der Weltliteratur. Er dokumentierte die sozialen Verhältnisse im Russland des 19. Jahrhunderts, war zeitweise der Spielsucht verfallen und verbrachte wegen seiner politischen Tätigkeit 10 Jahre in Haft. All dies ist zum Gegenstand seiner Romane geworden. Komponisten wie Prokofjew, Schostakowitsch oder Janáček haben daraus Lieder, Opern und Ballette gemacht.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Kaisers Klänge", 07.11.2021, 13:04 Uhr

Ende der weiteren Informationen