Der Wiener Musikkabarettist Georg Kreisler war bekannt für seinen dunkelschwarzen Humor. Er sang das böse Lied vom "Taubenvergiften im Park" und vergrätzte selbst die Künstlerkollegen vom "Triangelspieler" bis zum "Karajanuskopf". Dass er auch Kunstmusik komponierte, wurde zu seinen Lebzeiten kaum wahrgenommen. Zum 100. Geburtstag am 18. Juli lauschen wir heute einmal Georg Kreislers Opern und Sonaten, seinen Kunstliedern und Konzerten.

Weitere Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Kaisers Klänge", 17.07.2022, 13:00 Uhr
(Wdh. vom 20.01.2016)

Ende der weiteren Informationen