Den Spätsommer und Herbst 1848 verbringt Frédéric Chopin in Schottland. Etwas mehr als ein Jahr hat er zu diesem Zeitpunkt noch zu leben.

Das raue Klima der schottischen Herbstlandschaft und die Kümmernisse des todkranken Komponisten finden ihren Ausdruck in Chopins traurigen Briefen, die er aus Schottland schreibt, und in seinen melancholischen Klavier-Nocturnes.

Download

Download

Playlist: Nocturnes im Nebel - Chopins schottische Reise

Ende des Downloads

Sendung: hr2-kultur, "Kaisers Klänge", 20.04.2022, 13:04 Uhr
(Wiederholung vom 20.08.2017)