Lust auf eine frische Meeresbrise? Dann kommen Sie mit nach Dänemark: In der Trinitatis-Kirche Kopenhagen hatten das "Dänische Nationale Vokalensemble" und sein Musikalischer Leiter Marcus Creed Ende Oktober lauter "Lieder vom Meer" mitgebracht.

Dänisches Nationales Vokalensemble
Leitung: Marcus Creed

Fabio Luisi (*1959): Drei Gedichte von Giovanni Pascoli
Signe Lykke (*1984): Wetlands
Tomás Luis de Victoria (1548-1611): Ave Maris stella
Jaakko Mäntyjärvi (*1963): Canticum Calamitatis Maritimae
Anonymous: Nobilis, humilis
Peter Maxwell Davies (1934-2016): Westerlings

(Aufnahme vom 30. Oktober 2020 aus der Trinitatis-Kirche Kopenhagen)

Als Dirigent hat sich Fabio Luisi international bereits einen Namen gemacht. Doch dass er auch komponiert, wissen wohl nur die wenigsten. Die notgedrungen freie Zeit während der Pandemie-Krise hat er dazu genutzt, für das exzellente Dänische Nationale Vokalensemble zu schreiben - und drei Gedichte des Spätromantikers Giovanni Pascoli zu vertonen, der gern mit Naturklängen spielt. Dazu haben sich das dänische Vokalensemble und sein Leiter Marcus Creed weitere Chorwerke ausgesucht, die sich um Naturschauspiele, insbesondere am Meer, drehen. Und so laufen die Sängerinnen und Sänger durch Feuchtgebiete in dem Stück "Wetlands" der dänischen Komponistin Signe Lykke, gedenken der Opfer des Fähr-Unglücks der "Estonia" 1991 in dem Stück "Canticum Calamitatis Maritimae" des Finnen Jaakko Mäntyjärvi - und schauen in dem Stück "Westerlings" von Peter Maxwell Davies in die Welt der Wikinger und nordischen Heiligen zurück

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 22.03.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit