Britische Royals treffen auf britische Romantik: Die "Coronation Anthems" von Georg Friedrich Händel und die Fünfte Sinfonie von Ralph Vaughan Williams stehen auf dem Programm, das Andrew Manze, der Schwedische Rundfunkchor und das Schwedische Radio-Sinfonieorchester in die Berwaldhalle Stockholm mitbringen.

Schwedischer Rundfunkchor
Schwedisches Radio-Sinfonieorchester
Leitung: Andrew Manze

Händel: Drei Coronation Anthems HWV 259-261
Vaughan Williams: "Rest" für Chor
Vaughan Williams: 5. Sinfonie D-Dur

(Aufnahme vom 29. Mai 2020 aus der Berwaldhalle)

Der Wahl-Londoner Händel trifft hier auf einen Wahl-Schweden: Denn der gebürtige Brite Andrew Manze hat - aus Protest gegen den Brexit - inzwischen die schwedische Staatsbürgerschaft angenommen. Zu seinem Konzert mit dem Chor und Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks stimmte Manze Händels "Krönungs-Hymnen" an. Händel hat die festlichen Gesänge im Oktober 1727 zur Krönung von George II. und seiner Gemahlin Caroline in der Westminster Abbey komponiert.

Andrew Manze

Mehr als hundert Jahre nach Händel wird 1872 DER britische Komponist schlechthin geboren: Ralph Vaughan Williams, der sich vor allem mit romantischen Idyllen-Werken einen Namen gemacht hat. Seine Fünfte Sinfonie wurde 1943 - also während des Zweiten Weltkriegs - bei den London Proms uraufgeführt. Sie muss Vaughan Williams besonders am Herzen gelegen haben: Denn es war 1952 seine Wunschmusik zu seinem 80. Geburtstag. Andrew Manze gilt als Vaughan Williams-Experte - und hat gerade einen vielgelobten Sinfonien-Zyklus mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra eingespielt.

Anschließend:
Brahms: Händel-Variationen (Ragna Schirmer, Klavier)
Händel: 1. Suite F-Dur aus der "Wassermusik" HWV 348 (Akademie für Alte Musik Berlin)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 26.04.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit