Zwei international gefragte Künstler mit außergewöhnlichem Programm: In Kassel treten Bariton Michael Volle und Pianist Helmut Deutsch auf mit unbekannten Werken bekannter Komponisten.

Michael Volle, Bariton
Helmut Deutsch, Klavier

Mozart: Kleine deutsche Kantate "Die ihr des unermesslichen Weltalls Schöpfer ehrt" KV 619
Schubert: Ausgewählte Lieder
Hermann Reutter (1900-1985): Drei Gesänge nach Gedichten von Friedrich Hölderlin op. 56

(Aufnahme vom 3. November 2019 aus dem Ständesaal)

Michael Volle, Opernsänger

Star-Bariton Michael Volle und Helmut Deutsch, einer der gefragtesten Begleiter am Klavier, tragen im Ständesaal des Landeswohlfahrtsverbands Hessen Lieder aus dem 18. bis 20. Jahrhundert vor. Sie handeln von der Vergänglichkeit des Lebens, aber auch von Liebe, Glaube und Hoffnung. Neben Werken von Mozart und Schubert sind es drei Lieder des in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sehr bekannten Komponisten und Pianisten Hermann Reutter; seine drei Gesänge nach Gedichten von Friedrich Hölderlin stammen aus der Zeit um 1944.

Anschließend, etwa ab 21:00 Uhr:
Dvorák: 8. Sinfonie G-Dur op. 88 (Wiener Philharmoniker / Myung-Whun Chung)
Bach: 6. Partita e-Moll BWV 830 (Piotr Anderszewski, Klavier)
Grieg: Norwegische Tänze op. 35 (Nationales Sinfonie-Orchester Estland / Paavo Järvi)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 24.01.2020, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit