Nicht nach dem Dichter Clemens Brentano, sondern nach dessen Schwägerin Antonie hat sich das "Brentano Quartet" benannt. 1992 wurde es an der New Yorker Juilliard School gegründet. Antonie Brentano, so meinen manche Forschenden, könnte die "unsterbliche Geliebte" Beethovens gewesen sein.

Brentano Quartet

Haydn: Streichquartett D-Dur op. 71 Nr. 2
Strawinsky: Drei Stücke für Streichquartett
Schubert: Streichquartett G-Dur D 887

(Aufnahme vom 28. Oktober 2021 aus dem Mozart-Saal in Schloss Schwetzingen)

Zu den Schwetzinger Festspielen brachte das US-amerikanische Quartett eines der reifen Streichquartette Joseph Haydns mit sowie das letzte Quartett von Franz Schubert. Zwischen diesen beiden großen Werken sorgen Strawinskys drei kurze Stücke aus dem Jahr 1914 für geistreiche Erfrischung.

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 27.05.2022, 20:04 Uhr.