Kennen Sie die Staaten "Hanyst" oder "Monf Li"? Vermutlich nicht – denn eigentlich existieren sie nur dank der norwegischen Komponistin Maja S.K. Ratkje – und dank Künstlicher Intelligenz. Mit der KI zusammen hat sie für das Ensemble Modern ihre neue Komposition "National Anthems" entwickelt.

Maja S.K. Ratkje, Stimme
Ensemble Modern

Maja S.K. Ratkje (*1973): National Anthems (2021)

(Aufnahme vom 10. Januar 2022 aus dem Mozart Saal)

Sie zirpt, sie röhrt, sie faucht, sie keckert: Maja S.K. Ratkje zählt zu den spannendsten Vokalistinnen, Komponistinnen und Live-Elektronikerinnen ihrer Heimat Norwegen. In ihrem neuesten Stück „National Anthems“ will Maja S.K. Ratkje nationale Identitäten hinterfragen und herausfinden, wie ähnlich sich Nationalhymnen weltweit sind.

Dabei erstellt sie komplett neue Hymnen und Länder-Identitäten – und nimmt dazu Künstliche Intelligenz zur Hilfe. Die KI hat sie mit Nationalhymnen und Wikipedia-Einträgen bereits existierender Staaten gefüttert. Die KI hat daraus dann neue Hymnen und Informationen zu rein fiktiven Staaten entwickelt, die Ratkje für ihr Stück zusammengestellt hat. Herausgekommen ist ein Hymnen-Konglomerat - von heroischen Militärmarsch-Rhythmen bis hin zur pathetischen National-Ballade.

Am Mikrofon: Ursula Böhmer

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 17.03.2022, 20:04 Uhr.