Er gilt als "Paganini der Blockflöte" und zählt zu jener Musiker-Riege, die das viel belächelte Instrument wieder populär gemacht haben: Der Schweizer Maurice Steger war im vergangenen Sommer beim Nieder-Mooser Konzertsommer zu Gast - und hatte einige seiner Schülerinnen und Schüler mitgebracht.

Maurice Steger, Blockflöte und Leitung
Laura Schmid, Blockflöte
Claudius Kamp, Barockfagott und Blockflöte
Céline Pasche, Barockharfe und Blockflöte
Max Volbers, Cembalo und Blockflöte

Giovanni Battista Fontana (um 1571- um 1630): Sonata seconda per canto solo
Francesco Turini (ca. 1595 - 1656): Sonata per due canti e basso "Il Corisino"
Giovanni Battista Riccio (um 1570-1621): Canzon a quatro "Il Rossignolo"
Theodorus Schwartzkopff (1659-1732): Sonata in g per flauto, fagotto e basso
Joseph Bodin de Boismortier (1689-1755): Concerto pour 5 flûtes sans basse A-Dur op. 15 Nr. 5
Arcangelo Corelli (1653-1713): Concerto für zwei Blockflöten, Bass und B.c. D-Dur op. 6 Nr. 4
Henry Purcell (1659-1695): Chacony, 3 parts upon a Ground Z. 731
Antonio Vivaldi (1678-1741): Concerto C-Dur für vier Blockflöten RV 443, in einer Bearbeitung der Ausführenden
Johann Christian Schickhardt (1680-1762): 1. Konzert für vier Blockflöten und B.c. C-Dur

(Aufnahme vom 11. August 2019 aus der Kirche Nieder-Moos)

Von Venedig über London und Paris bis nach Hamburg führte die musikalische Reise der Musikerinnen und Musiker - denn sie hatten Werke des Venezianers Antonio Vivaldi, des "Orpheus Britannicus" Henry Purcell und des Franzosen Josep Bodin de Boismortier im Gepäck. Außerdem Concerti von den heute nahezu vergessenen deutschen Barockkomponisten Theodorus Schwartzkopff und Johann Christian Schickhardt. Dazu hatten sie nicht nur die gängigen Blockflöten-Instrumente mitgebracht, sondern auch eine Sopranflöte mit extra großen Grifflöchern für vollere Klänge, ein Barockfagott, eine Barockharfe und ein Cembalo, die sie sozusagen im fliegenden Wechsel einsetzten.

Anschließend:
Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 "Prager" (Mozarteum-Orchester / Ivor Bolton)
Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart op. 132 (hr-Sinfonieorchester / Peter Eötvös)
Reger: Acht geistliche Gesänge op. 138 (NDR-Chor / Hans-Christoph Rademann)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 24.05.2020, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit