Beim Eröffnungskonzert des Alte Musik-Festivals in Stockholm findet eine Zeitreise statt zum Fest einer glanzvollen Hochzeit im alten Florenz: mit Liedern, Madrigalen, Chorwerken und Instrumentalstücken aus der Renaissance.

Christina Larsson Malmberg, Sopran
Anna Zander, Alt
Håkan Ekenäs, Bariton
Vokalsensemble "Vokalharmonin"
Camerata La Pellegrina
Orgel, Virginal und Leitung: Mariagiola Martello

Intermedien von:
Cristofano Malvezzi (1547-1599)
Luca Marenzio (1553/4-1599)
Giulio Caccini (1551-1618)
Giovanni de' Bardi (1534-1612)
Jacopo Peri (1561-1633)
Emilio de' Cavalieri (ca 1550-1602)

(Aufnahme vom 4. Juni aus der Deutschen Kirche)

Ferdinand von Medici

Seine Hochzeit mit der französischen Prinzessin Christina von Lothringen feierte Ferdinand von Medici im Mai 1589 mit einem mehrwöchigen Fest. Es muss ein gewaltiges Spektakel gewesen sein: mit Triumphzügen und Turnieren, mit feuerspuckenden Drachen und der Nachbildung einer antiken Schlacht im Hof des Palazzo Pitti. Außerdem: mit Theaterstücken, die eigens für die Hochzeit geschrieben worden waren. Dazu zählte die Komödie "La Pellegrina“ (Die Pilgerin) von Girolamo Bargagli. Begeistert allerdings reagierte das Publikum weniger auf die Komödie selbst als vielmehr auf die sechs szenisch-musikalischen Zwischenspiele, die zwischen den Akten gegeben wurden. Diese Intermedien für La Pellegrina stammten von einigen der bedeutendsten Komponisten der Zeit, und gelten heute als bedeutende Vorläufer der Gattung Oper.

Anschließend, etwa ab 21.15 Uhr:
Schubert: 6. Sinfonie C-Dur D 589 (Bamberger Symphoniker / Jonathan Nott)
Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 482 (Jonathan Biss / Orpheus Chamber Orchestra)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 14. Oktober 2019, 20:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit