Chormusik ist seit vielen Jahrhunderten das Ausdrucksmittel der Wahl, wenn es darum geht, religiöse und menschliche Botschaften zu übermitteln, denn die Stimme spricht das Herz auf direktem Weg an. Elegant französisch strahlt Gabriel Faurés "Pavane", die auf Liebesversen beruht und heute Abend in Faurés Bearbeitung für Orchester erklingt.

Elsa Benoit, Sopran
Niederländischer Rundfunkchor
Niederländische Radiophilharmonie
Leitung: Peter Dijkstra

Fauré: Pavane
Poulenc: Gloria FP 177
Jost Kleppe (*1963): Spirit of Mustafa
Strawinsky: Psalmensinfonie

(Aufnahme vom 8. November 2019 aus dem Tivoli Vredenburg)

Zwei Chorwerke des Programms beruhen auf religiösen Texten: Francis Poulencs farbenreiches "Gloria" und die eindrucksvolle "Psalmensinfonie" von Igor Strawinsky. Und auch Joost Kleppes "Spirit of Mustafa" hat einen spirituellen Hintergrund. Das neue Chorwerk des Niederländers vertont Verse des mittelalterlichen persischen Mystikers Rumi und ruft in gewisser Weise auf zur Verständigung westlicher und östlicher Kulturen.
Solistin ist die Französin Elsa Benoit, eine der derzeit aufregendsten jungen Stimmen und u.a. Ensemblemitglied an der Bayrischen Staatsoper München.

Anschließend, gegen 21:30 Uhr:
Grieg: Streichquartett g-Moll op. 27 (Chilingirian Quartett)
Rachmaninow: 3. Klavierkonzert d-Moll op. 30 (Tzimon Barto / hr-Sinfonieorchester / Christoph Eschenbach)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 01.03.2020, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit