Im Jahr 1883 war Antonín Dvořák aus England eingeladen worden, ein Werk zu schreiben für ein Musikfest in Birmingham. Im August 1885 wurde seine schaurig-schöne Kantate "Die Geisterbraut" in großer Besetzung aufgeführt:

Clarry Bartha, Sopran
Vladimir Dolezal, Tenor
Peter Mikulás, Bass
Philharmonischer Chor Prag
hr-Sinfonieorchester
Leitung: János Fürst

Dvorák: Dramatische Kantate "Die Geisterbraut" op. 69

(Aufnahme vom 3. - 5. Februar 1999 aus dem Großen Saal)

Dazu gehörten ein 400-köpfiger Chor und ein 150 Musiker umfassendes Orchester. Dvořák selber stand in der Stadthalle von Birmingham am Dirigentenpult. Der Erfolg war immens: Bald darauf war die Kantate nicht nur in anderen Städten Großbritanniens, sondern auch in Amerika zu erleben.

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 05.04.2022, 20:04 Uhr.