Johann Sebastian Bachs kompositorisches Vermächtnis - ein Schwergewicht? Mitnichten, wenn Paul McCreesh und sein Gabrieli Consort & Players sich die berühmte h-Moll-Messe vorknöpfen. Es geht ihnen um das Klangbild, welches einst vielleicht Bach im Ohr hatte. Und: Es geht ihnen immer auch um Wendigkeit, um Klarheit und Balance.

Gabrieli Consort & Players
Leitung: Paul McCreesh

Bach: h-Moll Messe BWV 232

(Aufnahme vom 29. August 2019 aus der Basilika)

Mit seiner Entscheidung für eine radikal kammermusikalisch- konzentrierte Besetzung übergeht McCreesh bewusst zementierte Aufführungstraditionen, um den emotionalen Kern der h-Moll-Messe freizulegen.

Anschließend, gegen 22:00 Uhr:
Schubert: Sonate B-Dur D 960 (Lars Vogt, Klavier)
Rachmaninow: 1. Klaviertrio g-Moll "Trio élégiaque" (Beethoven Trio Bonn)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 24.11.2019, 20:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit