Schubert-Lieder auf Texte von Goethe: Die traditionsreiche Schubertiade im österreichischen Vorarlberg setzt auf Romantik mit literarischen Weihen.

Marie Seidler, Mezzosopran
Ludwig Mittelhammer, Bariton
Andreas Frese, Klavier

Schubert: Lieder auf Texte von Goethe

(Aufnahme vom 18. Juli 2020 aus dem Markus Sittikus Saal in Hohenems)

Ludwig Mittelhammer

"Leidenschaftlich gern", sagt Marie Seidler in einem Interview, singt sie die Lieder von Franz Schubert. Im vergangenen Juli hatte die in Frankfurt am Main ausgebildete Sopranistin die Gelegenheit dazu: bei der Schubertiade in Hohenems, gemeinsam mit dem Münchener Bariton Ludwig Mittelhammer. Auch er fühlt sich dem Komponisten eng verbunden: acht Schubert-Lieder befinden sich auf seinem Debüt-Album. In Andreas Frese am Klavier hatte das Duo einen Partner, der seit neun Jahren bereits regelmäßiger Gast bei der Schubertiade ist.

Anschließend, etwa ab 21:30 Uhr:
Beethoven: 6. Sinfonie F-Dur op. 68 "Pastorale" (Berliner Philharmoniker / Claudio Abbado)
Schumann: Waldszenen op. 82 (Maria João Pires, Klavier)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 02.11.2020, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit