Unsuk Chin ist eine der großen Klangmagierinnen unserer Zeit. In ihren Ensemble- und Orchesterwerken schöpft die 1961 in Seoul geborene, seit den 80er Jahren in Deutschland lebende Komponistin aus dem riesigen Reservoir ihrer Klangphantasie, basierend auf einer virtuosen Instrumentationskunst.

So erschafft sie Klangwelten von enormer Suggestionskraft und Sinnlichkeit, mit denen sie sich weit über die Welt der Neuen Musik hinaus als eine der international erfolgreichsten Komponistinnen zu etablieren versucht– unter anderem mit Kompositionsaufträgen des London Philharmonic Orchestra, des Los Angeles Philharmonic Orchestra und der Bayerischen Staatsoper.

Sendung: hr2-kultur, "Neue Musik", 24.06.2021, 21:30 Uhr.