Ein Feuerwerk des Belcanto ist diese Opera buffa, die uns in ein sprühend lebendiges Neapel entführt. Bassbariton Alex Esposito glänzt in der Titelrolle von Gioachino Rossinis "Türke in Italien".

Fiorilla - Rosa Feola
Zaida - Laura Verrecchia
Selim - Alex Esposito
Don Geronio - Giulio Mastrototaro
Don Narciso - Edgardo Rocha
Prosdocimo - Mattia Olivieri
Albazar - Manuel Amati

Chor und Orchester der Mailänder Scala
Leitung: Diego Fasolis

Rossini: Il Turco in Italia

(Aufnahme vom 22. Februar 2020 aus der Scala)

Ein Dichter auf der Suche nach Inspiration greift selber ins Geschehen ein und spielt Schicksal. Ahnungslos bieten sich dafür an: ein reicher Türke und seine einstige Sklavin, die ihn noch immer liebt, sowie ein einfältiger Ehemann und seine Frau, die gern mit Fremden kokettiert. "Der Türke in Italien" von Gioachino Rossini, vor rund zweihundert Jahren uraufgeführt in der Mailänder Scala, war am 22. Februar dieses Jahres die letzte Vorstellung in dem traditionsreichen Haus vor der einstweiligen Schließung.

Sendung: hr2-kultur, "Opernbühne", 06.06.2020, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit