Vielen gilt Mozarts Oper "Figaros Hochzeit" als seine gelungenste, für Johannes Brahms war jede Szene schlicht "ein Wunder" und für Ferruccio Busoni war die Partitur "ein Leuchtturm". Und strahlend ist auch die Besetzung, mit der die Oper an der MET zu erleben ist: In der Titelrolle der tschechische Bass-Bariton Adam Plachetka, dazu Hanna-Elisabeth Müller als Susanna und der kanadische Bariton Etienne Dupuis als Graf - um nur drei zu nennen.

Graf Almaviva - Etienne Dupuis
Gräfin Almaviva - Amanda Woodbury
Susanna - Hanna-Elisabeth Müller
Figaro - Adam Plachetka
Cherubino - Marianne Crebassa
Marcellina - MaryAnn McCormick
Bartolo - Maurizio Muraro
Barbarina - Maureen McKay
Don Basilio - Keith Jameson
Don Curzio - Tony Stevenson
Antonio - Paul Corona

Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Leitung: Cornelius Meister

In den Diensten dieses Grafen hat frau es nicht leicht. Die Zofe Susanna und der Diener Figaro bereiten ihre Hochzeit vor, doch das gefällt dem Grafen gar nicht. Noch einmal setzt er alles daran, Susanna zu verführen. Doch es gelingt dem Hochzeitspaar mit Unterstützung der Gräfin, dem Graf eine Falle zu stellen. Im Dunkel es Parks weiß zuletzt kaum noch einer, wer eigentlich wer ist. Eine turbulente Produktion, die vom Stuttgarter Generalmusikdirektor Cornelius Meister geleitet wird, der damit seine zweite Mozart-Oper an der MET dirigieren kann.

Sendung: hr2-kultur, "Opernbühne", 22.02.2020, 19:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit