Es war ein langgehegter Traum für den Bariton Christian Gerhaher: die Gesamtaufnahme aller Lieder von Robert Schumann. Nach einigen Jahren intensiver Studioarbeit gemeinsam mit seinem Klavierpartner Gerold Huber ist dieser Traum nun Wirklichkeit geworden. Anfang September ist die elfteilige CD-Box, die in Koproduktion von BR-Klassik mit dem Label Sony Classical und dem Heidelberger Frühling entstanden ist, herausgekommen. In elf Sendungen präsentieren BR-Klassik und hr2-kultur einen Großteil der Aufnahmen.

Christian Gerhaher, Bariton
Gerold Huber, Klavier

Folge 5
Robert Schumann: "Zwölf Gedichte" op. 35; und anderes
Mit Dilek Gürsoy

Musik und Medizin liegen nahe beieinander. Auch Justinus Kerner, der die Texte zu Schumanns sogenannten "Kerner-Liedern" beigesteuert hat, arbeitete im Hauptberuf als Arzt und wusste womöglich auch um die wohltuende Wirkung von Musik.

Warum also nicht auch eine Herzspezialistin wie Dilek Gürsoy befragen, was sie von Schumanns Kerner-Liedern hält? Als erste Frau, die einem Patienten ein künstliches Herz implantiert hat, sollte sie wissen, was einem kranken Herzen wirklich gut tut ...

21:00 Uhr - Folge 6
Robert Schumann: "Sechs Gedichte aus dem Liederbuch eines Malers", op. 36; und anderes
Mit Peter Gülke

Selbst für einen profunden Schumann-Kenner wie den Dirigenten und Musikwissenschaftler Peter Gülke waren die "Sechs Gesänge aus dem Liederbuch eines Malers", Op. 36 eine Entdeckung, wie er selbst bekennt. Dieser relativ kurze Zyklus ist vergleichsweise selten zu hören. Auch den Namen seines Dichters, Robert Reinick, kennt man heute kaum noch. Der war nicht nur Dichter, sondern auch Maler. Mit seinem Gedicht "Liebesbotschaft" schrieb Reinick einen Text, der in seiner hinreißend schwebenden Liedversion durch Schumann zu keinem Ende zu kommen scheint ...

Weitere Informationen

Mehr Schumann-Lieder

Die nächste Ausgabe mit den Folgen 7 und 8 hören Sie am Sonntag, 24. Oktober um 20.04 Uhr in hr2-kultur.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 17.10.2021, 20:04 Uhr.