Mit einem Rückblick auf die Saisoneröffnung und einem Ausblick auf Barock+.

Die hr-Sinfoniekonzerte in der Alten Oper

Weitere Informationen

Die Saisoneröffnung im Radio

hr2-kultur sendet die Aufzeichnung der Konzerte am 22. September um 20:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Andrés Orozco-Estrada

Am 10. und 11. September hat das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt die neue Konzertsaison eröffnet. Aufgrund der Einschränkungen bezüglich der Größe der Besetzung und der Anzahl des erlaubten Publikums wurden sowohl das ursprünglich geplante Programm als auch die Anzahl der Konzerte geändert. In insgesamt vier etwa einstündigen Konzerten wurden drei verschiedene Programme gespielt. Dabei waren zwei Uraufführungen von Michael Langemann und Ian Frederick. Der Bariton Michael Goerne sang die „Ernsten Gesänge“ von Hanns Eisler. Und das hr-Sinfonieorchester präsentierte unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada drei Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart: die Nummern 39, 40 und 41.

Barock+ mit Avi Avital und Ton Koopman

Weitere Informationen

Barock+ im Radio

hr2-kultur sendet die Aufzeichnung der Konzerte am 25. September um 20:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen
Avi Avital

„Wenn ich auf die Bühne gehe, denke ich: 85 Prozent der Menschen in diesem Konzertsaal haben den Sound einer Mandoline noch nie gehört – welcher Pianist könnte das sagen? Es ist ungeheuer aufregend und auch eine große Verantwortung, den Menschen etwas völlig Neues zu präsentieren; doch ich spüre diese Neugier und liebe diese Energie.“ Das sagt der in Israel geborene und in Berlin lebende Avi Avital. Er hat beinahe im Alleingang die Mandoline aus der Nische ins Rampenlicht der Konzertpodien geholt. Mit dem hr-Sinfonieorchester wird er das Mandolinen-Konzert des Beethoven-Zeitgenossen Johann Nepomuk Hummel vorstellen - in Barock+ am 23. und 24. September.

Der favorisierte Komponist des Barock-Spezialisten Ton Koopman ist eindeutig Bach. Aber nicht erst seit dem Jubiläumsjahr 2020 nimmt er zunehmend auch Kontakt zu Beethoven auf. Vor 20 Jahren hatte er noch gesagt, für ihn als musealen Menschen sei „Beethoven schon Avantgarde“. Heute aber stellt er fest, dass er „seine Musik allmählich liebe. Das hat lange gedauert.“ Ton Koopman wird in Barock+ in der kommenden Woche neben einer Suite aus Beethovens Musik zu Egmont Werke von Wassenaer und Locatelli dirigieren.

Die Musiken

Brahms Ungarischer Tanz Nr. 17 (Hugh Wolff)
Kodály Tänze aus Galantha (Joana Mallwitz)
Haydn Sinfonie Nr. 96 D-Dur (Hugh Wolff)
Sibelius Sinfonische Dichtung "Pohjolas Tochter" op. 49 (Sakari Oramo)
Dvorák 8. Sinfonie G-Dur op. 88 (Manfred Honeck)
Tschaikowsky 6. Sinfonie h-Moll op. 74 "Pathétique", 2. Satz (Gustavo Dudamel)

Sendung: hr2-kultur, "Treffpunkt hr-Sinfonieorchester", 19.09.2020, 10:04 Uhr.

Beiträge in der Sendung
SendezeitBeitrag
Kulturtipps - Heute in Hessen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit