Mit Musik von Mozart, Walton und Mendelssohn. Konzertmeister Florin Iliescu spricht über das erste Violinkonzert von Wieniawski.

Florin Iliescu zum ersten Violinkonzert von Wieniawski

Weitere Informationen

Die Konzerte im Radio

Florin Silviu Iliescu

hr2-kultur sendet die Aufzeichnung der Auftakt-Konzerte am 19. September um 20:04 Uhr.

Ende der weiteren Informationen

In den Konzertsälen zählt es eher zu den Schattengewächsen: Das erste Violinkonzert des Polen Henryk Wieniawski. Dabei gehört es zu den romantischen Schmuckstücken der Geigen-Literatur – und daher unbedingt mal wieder auf die Konzertbühne: Das dachte sich auch der Geiger Florin Iliescu. Der Rumäne ist seit 2018 Erster Konzertmeister des hr-Sinfonieorchesters – und wird Wieniawskis Violinkonzert gleich an drei Tagen spielen: am 16. und 17. September bei den „Auftakt“-Konzert im hr-Sendesaal – und am 18. September im Stadttheater Gießen. Ursula Böhmer hat Florin Iliescu schon mal beim Üben über die Schulter geschaut.

Die Musiken

Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 (Janine Jansen, Violine / Maxim Rysanow, Viola / Philippe Herreweghe)
Walton Bratschenkonzert (Antoine Tamestit / Manfred Honeck)
Mendelssohn 3. Sinfonie a-Moll op. 56 "Schottische" (Philippe Herreweghe)
Bach Sinfonia aus der Kantate "Am Abend aber desselbigen Sabbats" BWV 42 (Ton Koopman)

Sendung: hr2-kultur, "Treffpunkt hr-Sinfonieorchester", 11.09.2021, 10:04 Uhr.