In "Bachs Messias" wird das Leben Jesu Christi von der Geburt bis zu seinem Tod nachgestellt.

Lucas Pohle, Orgel
Ulrich Noethen, Sprecher
Sophie Junker, Sopran
Benno Schachtner, Alt
Robin Tritschler, Tenor
Felix Schwandtke, Bass
Tomáš Král, Bass
Collegium Vocale 1704
Collegium 1704
Leitung: Václav Luks

Johann Sebastian Bach:
"Mit Fried und Freud ich fahr dahin" BWV 616
"Ich habe genug" BWV 82
"Mein liebster Jesus ist verloren" BWV 154
"Christ unser Herr zum Jordan kam" BWV 7
"Siehe, ich will viel Fischer aussenden" BWV 88

(Aufnahme vom 13. Juni 2021 aus der Nikolaikirche, Leipzig)

Unter dem Titel "Bachs Messias" hat Bachfest-Intendant Michael Maul für das diesjährige Festival einen Konzertzyklus zusammengestellt, in dem das Leben Christi von der Geburt bis zu seinem Tod nachgestellt wird. Schwerpunkt im Konzert mit dem Collegium 1704 aus Prag ist die Zeit vor dem öffentlichen Auftreten Christi. Aufgeführt werden einzelne Sätze aus thematisch passenden Kantaten Johann Sebastian Bachs, die durch Lesungen von Bibeltexten durch den Schauspieler Ulrich Noethen eindrucksvoll miteinander verwoben werden.

Simon Höfele

Anschließend:
Kurt-Weill-Fest
Simon Höfele, Trompete
Frank Dupree, Klavier

Hindemith: Trompetensonate
Weill: Intermezzo
Antheil: Trompetensonate
Weill: Langsamer Fox und "Algi-Song"
Gershwin: "An American in Paris" (Bearbeitung Frank Dupree)

(Aufnahme vom 27. Februar 2021 aus dem Bauhaus in Dessau)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 28.07.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit