Johanna Summer, Rising Star der deutschen Jazzszene, eröffnet diesen Konzertabend. Im Anschluss widmen wir uns der Monheim Triennale, die dieses Jahr Premiere feierte.

Johanna Summer, Klavier

"Schumann Kaleidoskop"

(Aufnahme vom 11. Juni 2021 aus dem Ordenssaal des Residenzschloss Ludwigsburg)

Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums "Schumann Kaleidoskop" im Jahr 2020 gilt die 26-jährige Johanna Summer als Rising Star der deutschen Jazzszene. In ihrer Musik beeindruckt sie durch eine große Tiefe und einem weitsichtigen Blick für Dramaturgie und Storytelling. Das Erzählen neuer Geschichten stand auch bei der Monheim Triennale im Mittelpunkt. Musiker*innen aus den USA, Afrika und Europa gingen in immer neuen Konstellationen in eine Auseinandersetzung miteinander. Amerikanischer Folk traf auf Clubkultur aus Uganda, Streichquartette auf Synthesizer, intime Solos auf große Ensembles.

Anschließend:
Monheim Triennale
Ava Mendoza, Stian Westerhus, Sofia Jernberg u.a.

(Aufnahmen vom 1.-3. Juli 2021 aus Monheim)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 23.07.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit