Der Stargeiger Daniel Hope ist auf den Spuren von Musikern im kalifornischen Exil unterwegs.

Daniel Hope, Violine
Lawrence Power, Viola
Sheku Kanneh-Mason, Violoncello
Stéphane Logerot, Kontrabass
Thomas Hampson, Bariton
Julien Quentin, Klavier

(Aufnahme vom 30. Juli 2021 aus der Kirche von Verbier)

Arnold Schönberg, Hans Eisler, Erich Wolfgang Korngold, Igor Strawinsky: sie alle und viele mehr verschlug es auf der Flucht vor den Nationalsozialisten aus Europa nach Los Angeles. Nicht für alle wurde das sonnige Kalifornien zum Paradies: einige hielten sich mit Gelegenheitswerken über Wasser, andere komponierten für Hollywood. Daniel Hope erzählt mit seinen Musikerkollegen die vielfältigen Geschichten von Musikern im Exil und mischt sie mit amerikanischer Musik der Zeit, mit Jazz und Kabarett. Danach: der Cellist Steven Isserlis mit französischer Cellomusik des 20. Jahrhunderts.

Anschließend:
Verbier Festival
Steven Isserlis, Violoncello
Connie Shih, Klavier

Saint-Saëns: 1. Violoncellosonate c-Moll op. 32
Augusta Holmès: Rezitativ und Lied aus "La Vision de la Reine"
Fauré: 2. Violoncellosonate g-Moll op. 117
Chaminade: "Sommeil d'enfant" op. 125
Adès: "Lieux retrouvés"

(Aufnahme vom 22. Juli 2021 aus der Kirche von Verbier)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 09.08.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit