Das Detmolder Kammerorchester mit Stücken von Mozart und dem radikalen zweiten Streichquartett von Arnold Schönberg in der Fassung für Kammerensemble.

Sophie Klußmann, Sopran
Detmolder Kammerorchester
Klavier und Leitung: Alfredo Perl

Mozart: "Ch'io mi scordi di te? - Non temer, amato bene" KV 505
Schönberg: 2. Streichquartett op. 10 (in der Bearbeitung des Komponisten für Streichorchester)
Mozart: Klavierkonzert B-Dur KV 450

(Aufnahme vom 4. Juni 2021 aus dem Sendesaal Bremen)

Das Detmolder Kammerorchester und sein Dirigent Alfredo Perl sind schon seit Jahren Stammgäste in Bremen. Einmal pro Saison spielt das junge Ensemble im für seine Akustik berühmten Sendesaal und präsentiert besondere Programme. So kombiniert das Orchester zwei Komponisten aus sehr verschiedenen Welten: Wolfgang Amadeus Mozart und Arnold Schönberg. Solistin ist die renommierte Sopranistin Sophie Klußmann, Schülerin von Thomas Quasthoff. In Mozarts B-Dur-Klavierkonzert greift dann Dirigent Alfredo Perl selber in die Tasten und leitet sein Ensemble vom Klavier aus - ganz wie zu Mozarts Zeiten.

Anschließend:
Marc-André Hamelin, Klavier

Skrjabin: Fantasie h-Moll op. 28
Schubert: Klaviersonate B-Dur D 960
Prokofjew: Sarkasmen op. 17

(Aufnahme vom 15. Januar 2020 aus dem Sendesaal Bremen)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 12.07.2021, 20:04 Uhr.