Für viele ist er ein Sprungbrett zur großen Karriere: der ARD-Musikwettbewerb. Die Preisträger Fabian Müller (Klavier) und Theo Plath (Fagott) stellen sich vor.

Fabian Müller, Klavier

Brahms: Vier Balladen op. 10
Beethoven: Sieben Bagatellen op. 33
Brahms: Drei Intermezzi op. 117
Beethoven: Klaviersonate f-Moll op. 57 "Appassionata"

(Aufnahme vom 5. Februar 2019 aus Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover)

Theo Plath, Fagott
Ulrike Payer, Klavier

Daniel Schnyder: Fagottsonate
Saint-Saëns: Fagottsonate G-Dur op. 168
Heinz Holliger: "Matthewmatics" aus Drei Stücke für Fagott solo
Debussy: Violinsonate g-Moll (Bearbeitung von Theo Plath)

(Aufnahme vom 12. Februar 2020 aus dem Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg)

Theo Plath

Er eroberte auch die Herzen des Publikums: Im Finale des ARD-Musikwettbewerbs 2017 erspielte sich der Pianist Fabian Müller mit Beethovens 3. Klavierkonzert nicht nur den 2. Preis in der Jury-Wertung, sondern auch den Publikumspreis. Zur Musik Beethovens hat er als gebürtiger Bonner einen engen Draht. Beim Preisträgerkonzert in Hannover spielte er neben Beethoven Werke von Brahms. Der Fagottist Theo Plath, inzwischen Solo-Fagottist des hr-Sinfonieorchesters, wurde 2019 mit dem 3. Preis geehrt. Sein Programm aus Hamburg zeigt die Vielseitigkeit des Fagotts in Werken von Debussy bis Daniel Schnyder.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 15.07.2021, 20:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit