Beethoven-Spezialist Igor Levit interpretiert dessen viertes Klavierkonzert. Außerdem dirigiert der Brite Edward Gardner die populären "Enigma-Variationen" von Elgar.

Igor Levit, Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Edward Gardner

Beethoven: 4. Klavierkonzert G-Dur op. 58
Elgar: "Enigma"-Variationen op. 36

(Übertragung aus der Philharmonie im Gasteig)

Starpianist Igor Levit beschließt seine Saison als "Artist in Residence" beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit dem vierten Klavierkonzert von Beethoven, das dem Dialog zwischen Solist und Orchester ganz neue Dimensionen eröffnet. Damit vollendet Levit seinen Zyklus der fünf Beethoven-Konzerte in München. Den Saison-Abschluss leitet ein Debütant am Pult, der britische Dirigent Edward Gardner. Aus seiner Heimat bringt Gardner die "Enigma-Variationen" von Edward Elgar mit, ein geheimnisumwittertes Werk, das dem Komponisten 1899 den internationalen Durchbruch bescherte.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 02.07.2021, 20:04 Uhr.