Mit Mozarts festlichem Klavierkonzert D-Dur KV 451 eröffnet Martin Helmchen die Brandenburgischen Sommerkonzerte. In Beethovens 8. Sinfonie bringt das Orchester aus dem polnischen Zielona Góra seine Stärken auf den Punkt.

Martin Helmchen, Klavier
Philharmonisches Orchester Zielona Gora
Leitung: Rafał Kłoczko

Mozart: Ouvertüre zu Figaros Hochzeit KV 492
Mozart: Klavierkonzert D-Dur KV 451
Beethoven: 8. Sinfonie F-Dur op. 93

(Aufnahme vom 28. Mai aus St. Nikolai in Luckau)

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte starten mit Mozart und Beethoven in ihre 31. Saison. Gemeinsam mit dem Pianisten Martin Helmchen spielt das Philharmonische Orchester Zielona Góra ein besonders sonniges Programm klassischer Meisterwerke. Mozarts Klavierkonzert D-Dur KV 451 hat schon allein durch die Besetzung mit Trompeten und Pauken einen festlichen Charakter. Die Nr. 8 von Beethoven ist sicher die heiterste seiner Sinfonien. Der Solist Martin Helmchen ist bisher vor allem durch seine frischen Beethoven-Einspielungen bekannt und gilt als einer der profiliertesten der jüngeren Generation.

Anschließend:
Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Deborah Cachet, Sopran
Les Arts Florissants
Leitung: Paul Agnew

"Aufbruch nach Kythera"
Barockmusik von Jean-Baptiste Lully, Matthew Locke, John Blow, Louis Grabu, Henry Purcell, Georg Friedrich Händel, Thomas-Louis Bourgeois und Jean-Philippe Rameau

(Aufnahme vom 10. Juni aus der Friedenskirche)

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 12.07.2022, 20:00 Uhr.