Artist in residence Lars Vogt und die Deutsche Radio Philharmonie vollenden ihr 2020 Corona-bedingt abgesagtes Beethovenprojekt, mit allen fünf Klavierkonzerten und der 1. Sinfonie. Die intensive Zusammenarbeit mündet in zwei mitreißenden Konzertabenden voller magischer Momente.

Deutsche Radio Philharmonie
Lars Vogt, Dirigent und Klavier

Ludwig van Beethoven:
2. Klavierkonzert B-Dur op. 19
3. Klavierkonzert c-Moll op. 37
4. Klavierkonzert G-Dur op. 58

1. Sinfonie C-Dur op. 21
1. Klavierkonzert C-Dur op. 15
5. Klavierkonzert Es-Dur op. 73

(Aufnahmen vom 8. und 9. April aus dem Großen Sendesaal)

Mitten in der aufregenden ersten gemeinsamen Probenphase Anfang März 2020 kam der Lockdown. Das Beethovenprojekt von Lars Vogt und der Deutschen Radio Philharmonie wurde auf Eis gelegt. Im April dieses Jahres ist Lars Vogt als artist in residence zurück nach Saarbrücken gekommen, um das Projekt zu vollenden. Von Schicksalsschlägen gebeutelt. Ein Herzinfarkt und eine Krebsdiagnose haben das Leben des heute 51-jährigen Dürener Pianisten und Festivalchefs auf den Kopf gestellt.

Sein unbedingter Musizierwille ist größer denn je. Diese besondere Magie der Zusammenarbeit haben die Orchestermusiker genauso intensiv gespürt wie das tief berührte Publikum. Die beiden Konzert-Abende mit allen fünf Beethoven-Klavierkonzerten und der 1. Sinfonie sind für die Deutsche Radio Philharmonie Sternstunden der Orchestergeschichte.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzert", 24.07.2022, 20:00 Uhr.