Mit zwei eindrucksvollen Live-Übertragungen vom MDR-Musiksommer und dem Rudolstadt-Festival beginnt das ARD-Radiofestival 2022! Auf das MDR-Sinfonieorchester folgt der US-amerikanische Singer-Songwriter Rufus Wainwright.

Mohamed Hiber, Violine
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Marie Jacquot

Maurice Ravel: "Pavane pour une infante défunte"
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur KV 219
Emilie Mayer: 1. Sinfonie c-Moll

(Zeitversetzte Übertragung von 17 Uhr aus dem Volkshaus Meiningen)

Anschließend:
Rudolstadt Festival
Rufus Wainwright

(Zeitversetzte Übertragung von der Großen Bühne)

Als "gottbegnadetes Talent" bezeichnete Carl Loewe seine Schülerin Emilie Mayer, deren erste Sinfonie das MDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Marie Jacquot im MDR-Musiksommer-Konzert in Wernigerode aufführt. Zudem ist der junge französische Geiger Mohamed Hiber mit Mozarts Violinkonzert A-Dur KV 219 zu hören.

Rufus Wainwright

Gottbegnadetes Talent ist auch Singer-Songwriter Rufus Wainwright zu bescheinigen, der in diesem Jahr das Rudolstadt-Festival eröffnet. Zwei eindrucksvolle Live-Übertragungen bilden den Auftakt eines musikalisch grenzenlosen Hörvergnügens beim ARD-Radiofestival 2022.

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2022

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2022 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 09.07.2022, 20:00 Uhr.