Ihr lyrischer Sopran wird in aller Welt gefeiert. Mit Opernarien von Mozart und Beethoven überzeugt Christiane Karg einmal mehr beim Sommerfestival im schweizerischen Bergdorf Klosters.

Christiane Karg, Sopran
Kammerorchester Basel
Leitung: Riccardo Minasi

Mozart: Sinfonie D-Dur KV 385 "Haffner-Sinfonie"
Ouvertüren und Arien aus "Idomeneo", "Così fan tutte", "Figaros Hochzeit" und "Lucio Silla"
Beethoven: Konzertarie "Ah! perfido" op. 65

(Aufnahme vom 2. August 2020 aus der Arena in Klosters)

Seit ihrer Entstehung halten Mozarts Opern ununterbrochen ihre Plätze im Repertoire der großen Häuser. Die drei Genres seiner Zeit beherrscht er meisterlich: die Opera seria mit dem Schwerpunkt auf der Solostimme, die heiter-komische Opera buffa mit Figuren aus dem Alltagsleben, sowie das deutsche Singspiel mit gesprochenen Dialogen und Musik-Einlagen. Das Festival "Klosters Music" bildet mit Arien und Ouvertüren aus Mozart-Opern einen Querschnitt seines Schaffens ab. Als Reverenz an Beethoven im Jubiläumsjahr beschließt die Konzertarie "Ah! Perfido!" das Programm.

Anschließend, etwa ab 21:30 Uhr:
Schubert: Klaviersonate B-Dur D 960 (Maria João Pires)
Telemann: Konzert A-Dur für Flöte, Violine und Violoncello (Camerata of the 18th Century / Konrad Hünteler)
Tschaikowsky: Souvenir d'un lieu cher op. 42 (Gil Shaham, Violine / Russisches Nationalorchester / Michail Pletnjew)

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 01.01.2021, 20:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit