Another Timbre, Black Truffle, Fancy Music, New Focus, Sacred Realism - dies sind nur einige Namen jener zahllosen kleinen Audiolabels, die derzeit die Vielfalt aktueller Kunst-Klänge aufzeigen: Willkommener Anlass für eine radiophone Entdeckungsreise.

von Michael Zwenzner

Physikalische Tonträger, so heißt es oft, seien antiquierte Medien. Doch gerade in Zeiten der Pandemie nutzen einige gerne wieder die eigene Hifi-Anlage und legen in fast schon ritueller Handarbeit CDs ein oder LPs auf. Und dann lässt sich vieles entdecken, was anderswo kaum je zu finden ist: dank der vielen kleinen, eigensinnig kuratierten, für Qualität einstehenden Labels aktueller Kunstmusik weltweit - dank auch bewährter Community-Treffpunkte wie Discogs. Hier werden Begegnungen mit Musiken möglich, die bisher vielleicht nur in kleinen Zirkeln wertgeschätzt werden, deren ästhetisches Potenzial aber auch für größere Kreise mehr als interessant ist.

Sendung: hr2-kultur, "Konzertsaal", 13.05.2021, 20:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit