Von der Ruhe auf dem Land träumen viele Städter. Wie Landleben wirklich klingt, welche Maschinen da zum Beispiel zum Einsatz kommen, das haben Bastian, Leon und Mika der Klasse 8c der Mittelpunktschule Lichtenfels-Goddelsheim mit dem Mikro eingefangen.

Ihre Mitschülerinnen Fiona, Franzi und Anna waren derweil im örtlichen Seniorenheim unterwegs, um die Bewohner*innen zu deren Freizeitverhalten in ihrer Jugend zu befragen. Neue Erkenntnis: Für diejenigen, die zur Zeit des Zweiten Weltkrieges jung waren, gab es so etwas wie Freizeit gar nicht.

"Ganz Ohr für deinen Ort - Heimatkunde für junge Ohren" heißt das Projekt in Hessen, das sich an Schüler*innen der Mittelstufe aller Schulformen richtet und das die Stiftung Zuhören gemeinsam mit der  Sparkassen‑Kulturstiftung Hessen‑Thüringen nun schon zum zweiten Mal durchgeführt hat. Jugendliche setzen sich mit dem Ort, an dem sie leben, auseinander, entwickeln aus ihren Recherchen eigene journalistische Hörbeiträge und ziehen dann mit Mikro und Aufnahmegerät los. Die oft überraschenden Ergebnisse präsentieren sie der Öffentlichkeit auf einer Pressekonferenz und im Internet.

Acht Schulen aus ganz Hessen haben sich bisher beteiligt. Die Themen sind vielfältig und reichen von der Recherche zum Namensgeber der Schule über Wahrzeichen am eigenen Ort oder dem Leben auf dem Land bis hin zur Auseinandersetzung mit den Spuren des Dritten Reichs.  In der Kulturszene Hessen hören Sie ausgewählte Beiträge, außerdem kommen die Jugendlichen sowie ihre Lehrkräfte selbst zu Wort. Ein Beitrag von Juliane Spatz.

Sendung: hr2-kultur, Kulturszene Hessen, 26.04.2020, 12:04 Uhr.
Wiederholung am 02.05.2020, 18:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit