Deutschland ist heute eine durch Vielfalt gekennzeichnete Gesellschaft, geprägt von diversen Identitäten und Erinnerungen. Entsprechend vielschichtig und facettenreich sind die Formen des Erzählens, denen das Textland-Literaturfestival nachspürt – unterhaltsam und informativ, vielfältig und subtil.

"Wer sich der eignen verschütteten Vergangenheit zu nähern trachtet, muß sich verhalten wie ein Mann, der gräbt", schrieb einst Walter Benjamin. Unter diesem Motto stand dieses Mal das Literaturfestival "Textland. Made in Germany". Wonach graben wir in unseren Erinnerungen? Was erzählen wir eigentlich, wenn wir uns erinnern? Und was hat dies überhaupt mit Identität zu tun, sei es die eigene, die kollektive, die nationale oder gar internationale, die kulturelle oder die geschichtliche?

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Textland – Made in Germany - gekürzter Mitschnitt

Diskussion Textland. Made in Germany 2019
Ende des Audiobeitrags

Eine Podiumsdiskussion näherte sich diesen Fragen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Unter den Teilnehmenden waren die Schriftstellerin und Historikerin Verena Boos, die sich in ihren Büchern mit der Vergangenheitsaufarbeitung in Spanien und der Frage nach dem Erinnern beschäftigt und Doron Rabinovici, der in seinen Werken der Opfer vergangener Katastrophen gedenkt. Die griechischstämmige Soziologin Irini Siouti sprach über Migration und Biographieforschung und Senthuran Varatharajah über die Zerstörung von Identitäten durch Gewalt.

In zehn Kurzlesungen brachte das Textland-Literaturfest einige der interessantesten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zusammen, um über das Thema Identität und Erinnerung zu sprechen. Das Festival fand, dieses Jahr zum zweiten Mal, am 14. September in der Evangelischen Akademie in Frankfurt statt und wurde von der Faust Kultur Stiftung getragen. Wir senden Ausschnitte aus der Diskussion und den Lesungen.

Sendung: hr2-kultur, Kulturszene Hessen, 17.11.2019, 12:04 Uhr
Wiederholung am 23.11.2019, 18:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit